Speed dating south london the hook up dating


Herzliche Einladung zu einem spannenden Abend mit Blicken auf das Fremde und Eigene: Studierende aus Deutschland berichten über Ihren Aufenthalt in der Slowakei und slowakische Studierende schildern ihre Eindrücke vom Leben in Deutschland.Der slowakische Generalkonsul, Herr Ján Voderadský, wird an dieser Veranstaltung teilnehmen. November 2017, 19.30 Uhr Ort: Lesehalle der Stadtbücherei Regensburg, Haidplatz 8 Weitere Informationen finden Sie hier.Seit nunmehr 10 Jahren sind Bulgarien und Rumänien Teil der EU. Anmeldung und weitere Informationen zum Planspiel, auch zur Bescheinigung der Teilnahme, unter. Termine bei der Deutschen Botschaft, dem DAAD-Büro, der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), der EU-Delegation in Russland, der Internationalen Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer, beim Fernsehsender Russia Today sowie bei der Auslandsredaktion der "Zeit".

Während der Studienfahrt werden unter anderem folgende Einrichtungen besucht: die OSZE, die UNO, OPEC, die Wirtschaftsuniversität Wien, die Comenius Universität sowie die deutsche Botschaft in Bratislava.

Das Ziel ist es, interessierten Studierenden vor Ort die einmalige Verbindung zwischen Ost und West aufzuzeigen - nirgends in Europa befinden sich zwei Hauptstädte in solcher Nähe wie im Fall von Wien und Bratislava.

Die Grenzstationen erscheinen als verlorene Hüter, als verblichene Mahnmale für die einstige Trennung. Studierende aller Fakultäten sind eingeladen, sich für die Teilnahme ab sofort zu bewerben. Im Februar 2018 führt das Europaeum in Kooperation mit der Europäischen Akademie in Bayern erneut eine mehrtägige Bildungsreise nach Brüssel durch.

Sie erinnern an das noch nicht Erreichte und daran, dass sie eines Tages mit Leichtigkeit wieder in ihrer alten Funktion genutzt werden könnten. Diesmal geht es nach Rumänien, Russland und in die Slowakei. Das Ziel dabei ist, interessierten Studierenden einen Einblick in die Strukturen und Arbeitsweisen der EU-Institutionen zu ermöglichen. Anmeldung ab sofort bei Katja von Poschinger, [email protected]

mehr Aufgrund der Förderung des deutsch-ukrainischen Tandemprogramms durch "MEET UP!